Background Image

Kaffeeproduktion

Von Plantage bis zur Tasse

Damit Sie eine Tasse aromahaltigen Getränk bei angenehmer Unterhaltung genießen, geht Kaffee auf eine komplexe und interessante Reise, von bergigen tropischen Regionen bis zu dem Tisch jeden Kaffeekenner in allen Ecken der Welt. Auf diesem Weg arbeiten viele Menschen und sorgen dafür, dass alle, denen der Kaffee schmeckt, verliebten sie sich in ihn immer wieder. Sobald der Kaffee die primäre Verarbeitung (trocken oder nass) unmittelbar nach der Ernte passiert, wird er in die Produktion geliefert, muss Tausende von Kilometern von Meer und Land überqueren.

Der Produktionsprozess im Unternehmen "Wiener Kaffee" wird auf der Basis Produktionsflusses organisiert: es beginnt mit dem Raum, wo der Rohkaffee gelagert wird und endet im Lager, wo die Fertigprodukten beherbergt sind. Der technologische Zyklus von Kaffee enthält Separierung, Röstung, Mahlen und Verpacken. Aufgrund der für die einzelnen Zyklen unterschiedlicher Kapazität und Kontinuität sind im Betrieb die Lagerungsbunker installiert, die in der Zwischenzeit der Zyklen bis zu 32 Tonnen des Kaffees halten können. Für das Herstellungsverfahren werden Strom und Gas verwendet. Nebenprodukte und Abfälle werden nicht gebildet. Außerdem verwenden wir zuverlässiges Waagesystem mit hoher Präzision für eine optimale Versorgung mit Rohkaffee bei der Verarbeitung.

Säuberung des Rohkaffees

Qualitätssicherung von Kaffee beginnt bei der Reinigung des Rohkaffees

Dies ist der Schlüsselfaktor in der Verarbeitung, dass deutlich höheres Niveau des verarbeiteten Materials liefert. Rohkaffee sind gelblich oder grün-graue Bohnen mit einem herben Geschmack. Mit denen zusammen können in den Säcken Sand, Steine, Äste und Fussel von Säcken sein, sowie auch Bohnen von schlechter Qualität oder beschädigte Bohnen. Um den Einfluss dieser Verunreinigungen auf Endprodukt zu vermeiden, muss Kaffee in der ersten Phase der Produktion gründlich gereinigt werden.

Zur Reinigung des Rohkaffees werden hochempfindliche und genaue Geräte benötigt, die Abfall und schmutzige, beschädigte Bohnen mit einem hohen Maß an Zuverlässigkeit und Genauigkeit aussondern. Auf dieser Etappe der Separierung vom Rohkaffee benutzt Wiener Kaffee die Kornseparierende Maschine "Petkus".

Röstung

Der Hauptzweck des Röstungsprozesses ist die Erreichung eines stabilen Geschmacks

Das erfordert eine Ausrüstung für die Röstung, die einen erforderliche Profil "Zeit - Temperatur" mit flexiblen Management-System erlaubt. Dies wiederum ermöglicht die richtigen Parameter für einen bestimmten Typ der Kaffeesorte einzustellen. Peripheriegeräte bieten umfassende Verteilung an der Oberfläche und optimale Energiebilanz. Nach dem Rösten des Kaffees kommt er noch durch eine andere Stufe der Reinigung - Entsteiner vorbei.

Auf der Röstungsetappe verwendet die Rösterei "Wiener Kaffee" zwei Röstmaschinen mit Herunterladen von jeweils 120 kg und 240 kg in einem Prozess der Röstung und kleine Röstmaschine für kleinere Mengen von Kaffee - nämlich die Testparteien, Muster oder exotische Sorten von Rohkaffee.

Der Hauptvorteil und beeinflussende Faktor für die Qualität des Endproduktes (werden oft von den meisten Herstellern vernachlässigt) ist in der Firma "Wiener Kaffee" ein differenzierter Zugang zu Kaffeerösten. Wir rösten jede Sorte von Rohkaffee separat, weil verschiedene Kaffees unterschiedliche physikalische und chemische Eigenschaften haben, und erfordern daher unterschiedliche Bedingungen von Temperaturverarbeitung, die einzigartigen Geschmack und Aroma von jeder Sorte dazu auch Fülle des Bouquets in Mischungen erhalten.

Den gerösteten Kaffee behandelt man mit Vorsicht: er muss ordentlich transportiert, gewogen und aufbewahrt werden. Wenn Bohnenkaffee zum Verkauf bestimmt ist, wird er nach dem Rösten und Abkühlen zu einer Verpackungsanlage zugeführt. Um ein Maximum an Geschmack und aromatischen Eigenschaften des Kaffees aufzubewahren, muss der Rohkaffee kurz vor seiner Verpackung geröstet werden. Daher bekommt der Kunde immer den frischesten Kaffee - und dies ist auch einer der Vorteile des Unternehmens "Wiener Kaffee".

Mahlverfahren von Kaffee


Das Unternehmen nutzt die beste im Moment Kaffeemühle - mit Kühlwalzen, die Sicherung der gleichen Temperatur der Walzen während Mahlprozess bietet und den Kaffee nicht erwärmt. Für jede Sorte von Fertigprodukten (für die Zubereitung in Kaffeemaschinen, Espressomaschinen, etc.) werden unterschiedliche Werte der Walzspalten eingestellt. Stabile Produktqualität ist durch zuverlässige Spalte in Walzen und effizientes Kühlsystem gesichert.

Abpacken und Verpacken


Für die Erhaltung der qualitativ hochwertigen Produkte und reiches Kaffeearomas verwenden wir für die Vorverpackung mehrschichtige Verpackungsfolien. Gearbeitet wird mit Vakuumsystem für die Verpackung von gemahlenem Kaffee und Verpackungssystem mit Entgasungsventil zum Verpacken von Kaffeebohnen und auch gemahlenen Kaffee.

Im Betrieb von "Wiener Kaffee" funktioniert eine Reihe von modernen Verpackungsmaschinen:

  • 2 Vakuumverpackungsmaschinen für Kaffee;
  • 3 Verpackungsmaschinen für Kaffeepackungen mit Gewicht von 1000 g und 500 g;
  • 3 Verpackungsmaschinen für Kaffeeverpackungen mit Gewicht von 70 g, 100 g, 200 g und 250 g

Mit hoher Qualität und mit der Einhaltung aller technischen und technologischen Anforderungen hergestellt - Bohnenkaffee und gemahlener Kaffee vom Hersteller "Wiener Kaffee" ist immer frisch, lecker und geliebt von Hunderttausenden unserer Kunden.

image
© Copyright 2016 - Wiener Kaffee. Alle Rechte vorbehalten